Passer au contenu

Panier

Votre panier est vide

Article: Tea Maker Anleitung

Tea Maker Anleitung

Moin Moin, Leute! Da isse nun, die Anleitung für den TeaMaker, die ihr euch so sehnlichst gewünscht habt. Tschuldigung, dass wir da 'ne kleine Ewigkeit für gebraucht haben. War'n bisschen langsam.

Download PDF

Der Dichtring!

Also, zuerst mal: Check, ob die Gummis im Siebträger richtig sitzen. Genau da zeigt sich nämlich, ob der TeaMaker auch wirklich dicht hält. Wir haben das extra so konzipiert, damit du den Kram besser sauber machen kannst. Aber genau da liegt der Hund begraben – das könnte der Grund sein, wenn der TeaMaker mal undicht sein sollte.

So, nun packst du den Ring in eine Seite rein. Am besten in die, wo das Sieb nicht sitzt. Die Aussparung, da wo er hingehört, die siehste ja.

Jetzt guck nochmal nach, ob alles schick sitzt. Nach 'fest' kommt bekanntlich 'lose' – kennste ja, ne?

Und jetzt kommt das Sieb dran. Setz es schön mittig ein und dann zieh das Gummi drüber. Zack, fertig!

Jetzt ist der Tee an der Reihe. Hier kriegst du übrigens schon mal 'nen Vorgeschmack, wie unsere neuen Gläser aussehen werden... Füll so viel Tee rein, wie du magst oder wie's auf der Packung steht. Ach ja, und hier kannst du ruhig mal ein bisschen experimentieren.

Nun setz das Sieb auf den Teeträger und schraub das Ganze richtig fest zu. Und mit 'fest' mein ich auch fest, nicht nur so'n bisschen angezogen. Das muss dicht sein!

So, der Siebträger sitzt jetzt bombenfest. Perfekte Gelegenheit, um mal 'ne kleine Verschnaufpause einzulegen. Also, ab auf's Sofa, bis das Wasser heiß ist! 

Jetzt ist das Wasser endlich heiß und bereit, um eingegossen zu werden. Auf geht's! 

 

Jetzt dreh den Deckel fest drauf und zieh nochmal richtig nach. Dann das Ganze umdrehen und auf den Kopf stellen – aber nicht du, das Glas, klar? 😄 Du kannst das Ganze auch erstmal langsam angehen, um zu checken, ob wirklich alles dicht ist. Aber wenn du alles so gemacht hast, wie beschrieben, wird's dicht sein!

 Download PDF

 

So, das Warten hat ein Ende. Dreh das Teil jetzt wieder um und schraub den Deckel ab. Aber Achtung: Mach das über'm Tisch, nicht dass du den Tee auf dem Schoß hast. Jetzt kannst du den Tee entweder in 'ne Tasse gießen oder direkt aus dem TeaMaker schlürfen. Keine Sorge, wenn du das drauf hast, wird das Teil zu einem echt spektakulären Instrument, um deinen Tee zu etwas ganz Besonderem zu machen. Cheers! 🍵✨

Loser Eistee vs. Eistee aus Flaschen: Ein Vergleich

Loser Eistee vs. Eistee aus Flaschen: Ein Vergleich

  Eistee ist ein beliebtes Erfrischungsgetränk, das besonders in den Sommermonaten für Abkühlung sorgt. Es gibt zwei Hauptarten von Eistee: loser Eistee, den man selbst aus Teeblättern oder Teebeu...

En savoir plus
Warum man Eistee für Kinder selber machen sollte inkl. 5 Rezepte

Warum man Eistee für Kinder selber machen sollte inkl. 5 Rezepte

Eistee ist ein beliebtes Getränk, das auch bei Kindern gut ankommt. Allerdings sind viele fertige Eistees aus dem Handel oft mit hohen Zuckermengen und künstlichen Zusätzen belastet, was sie zu ei...

En savoir plus
Warum selbstgemachter Eistee besser ist: 5 überzeugende Gründe

Warum selbstgemachter Eistee besser ist: 5 überzeugende Gründe

Eistee gehört zu den beliebtesten Sommergetränken und bietet eine erfrischende Alternative zu Limonaden und Softdrinks. Doch während viele zu fertigen Eistees aus dem Supermarkt greifen, gibt es ü...

En savoir plus
.